[Bildquelle: tour.beijing.com]

[Bildquelle: tour.beijing.com]

Regelmäßiger Güterzugverkehr zwischen Italien und
China

Seit Kurzem verkehren regelmäßig Güterzüge zwischen der Lombardei und der chinesischen Provinz Sichuan. Ab 2018 soll der Verkehr deutlich erhöht werden.

Ab 2018 sollen drei bis vier Güterzüge wöchentlich zwischen Italien und China verkehren. Ausgangspunkt in Italien ist das Güterverkehrszentrum Mortara in der Lombardei und das Ziel, die Millionen Metropole Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan.

Direktzüge fahren den Hi-Tech-Park von Chengdu an. Chengdu gilt als wichtigster Umschlagsort des Landes. Vor allem die Bereiche Mode, Einrichtung, Design, Lebensmittel und Automobilindustrie werden als besonders wichtig angesehen.

Zurzeit wird an einer wöchentlichen Verbindung gearbeitet, die aber schon im kommenden Jahr verdrei- oder gar vervierfacht werden soll.